Lebenslanges Lernen
Aktionswoche für Neugierige

Was Hänschen seine Grosseltern lehrt und umgekehrt.
Eine Veranstaltung der Senioren- und Kinderuni.

Ist es wirklich wahr, dass heute vor allem die Grosseltern von ihren Enkeln lernen? Gibt es die alten Weisen bald nur noch im Märchen? Und veraltet Wissen tatsächlich so schnell?

Über den Wissenstransfer zwischen den Generationen: Eine Vorlesung der Psychologie-Professorin Pasqualina Perrig-Chiello, Leiterin des Nationalen Forschungsprogramms «Kindheit, Jugend und Generationenbeziehungen», und der Theaterpädagogin Kathrin Brülhart Corbat. Eine Veranstaltung für Kinder ab 8 Jahren, ihre Eltern und Grosseltern sowie alle Senioren- und Kinderuni-Teilnehmenden.

Datum / Zeit
Mittwoch, 2. Dezember 2009, 14.00 – ca. 14.45 Uhr

Ort
Hauptgebäude Universität, Raum 201, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern, Lageplan

Veranstalter
Wieso, weshalb, warum? Kinder haben tausend und eine pressante Frage. Wissenschafterinnen und Wissenschafter der Universität Bern arbeiten an mindestens genau so vielen Antworten. Die Berner Kinderuni führt die, die es wissen sollten, mit denen, die es wissen wollen, zusammen. So können Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse aus dem Kanton Bern Vorlesungen sowie das Thema vertiefende Begleitveranstaltungen besuchen. Weitere Infos unter www.kinderuni.unibe.ch.

Die Senioren-Universität Bern bietet ihren Mitgliedern ein vielseitiges Programm an Vorträgen und weiteren Veranstaltungen während des Semesters. Die Senioren-Uni steht allen Personen offen, welche das 60. Altersjahr erreicht haben, oder bereits früher pensioniert worden sind. Weitere Infos unter www.seniorenuni.unibe.ch.
175 Jahre Universität Bern
Zurück zu Lebenslanges Lernen
zurück